2. Glückfinder Tag

Wann:
18. April 2015 um 10:30 – 16:00
2015-04-18T10:30:00+02:00
2015-04-18T16:00:00+02:00
Wo:
Glücksfabrik der Firma Koziol
Werner-von-Siemens-Straße 90
64711 Erbach
Deutschland
Preis:
30 EURO
Kontakt:
Andreas Gregori
0041 44 590 5113

Der zweite Glückfinder Tag in diesem Jahr wird in der Glücksfabrik der Firma Koziol in Erbach im Odenwald stattfinden. (Mehr zur Glücksfabrik finden sie in der Bildergalerie des Glücks)

Nach dem großen Erfolg des ersten Glückfinder Tages im Unperfekthaus in Essen, hatten mich viele Glückfinder Fans nach weiteren Terminen gefragt.

Ich freue mich sehr mit der Firma Koziol einen Unterstützer gefunden zu haben, der es mir ermöglicht einen Glückfinder Tag in der Mitte Deutschlands ausrichten zu können.

An diesem Tag werde ich wieder zwei wunderbare Menschen interviewen dürfen und mit ihnen über ihr persönliches Glück und den Weg dorthin sprechen.

Das Event startet am Samstag, den 18.04.2015 um 10.30h in der Glücksfabrik. (Anfahrtsplan)

Glücksfabrik der Firma Koziol

Glücksfabrik der Firma Koziol

Zwischen 12.00 und 14.00h wird es eine Mittagspause mit einem kleinen Imbiss geben. Anschließend wird exklusiv für die Teilnehmer des Glückfinder Tages das Museum der Firma Koziol bereits um 13.00h geöffnet.

Glücksfabrik Koziol 9

Glücksfabrik Koziol

Der Eintritt in das Museum, Getränke (Kaffee, Tee, Apfelsaft, Wasser) und Mittagessen (Gulaschsuppe, Gemüsesuppe) und Snacks (Keckse) sind im Eintrittspreis enthalten. Kaufen Sie Ihr Ticket HIER

Die Veranstaltung endet gegen ca. 16.00.

Meine Interviewpartner an diesem Tag:

Silke Naun Bates (Website von Silke) schreibt über sich selbst:

Seit meinem achten Lebensjahr fehlen meinem Körper wesentliche Teile. Beide Beine wurden, nach einem Unfall, zur Erhaltung meines Lebens amputiert. Allen beteiligten Ärzten und meinem Umfeld war bereits damals klar: Silke gehört ab jetzt in die Schublade „körperbehindertes Neutrum“. Ein Leben als Frau, Partnerin, geschweige denn Mutter wird für Silke unmöglich sein. An Beruf und Arbeit hat damals keiner gedacht. Es war klar, dass Silke stets auf Hilfe und Unterstützung anderer Menschen angewiesen sein wird.

Heute blicke ich dankbar schmunzelnd zurück auf die Begrenztheit der damaligen Überzeugungen, welche mich verführten, dass Gegenteil zu beweisen.

Andreas Gregori

Bevor ich mit dem „Projekt Glückfinder“ begonnen habe, hatte ich mein Glück im Vertrieb gefunden. Ich war fest davon überzeugt, dass ich mein Leben lang als erfolgreicher Sales Manager mein Geld verdienen würde. Durch die Lektüre eines Buches kamen mir erste Zweifel an meinem bisherigen Lebensstil. Je mehr ich mich mit dem Sinn meines Lebens und „meiner Bestimmung“ beschäftigt habe, je klarer wurde mir, dass es für mich viel mehr in dieser Welt zu entdecken und zu tun gab als alles, was ich bisher getan hatte. Nach ein paar Umwegen habe ich dann im April 2014 mit dem Glückfinder begonnen und verstehe seitdem immer besser wie Glück funktioniert und wie ich Menschen dabei unterstützen kann das eigene Glück zu finden.

 

Ich freue mich auf unser Treffen in der Glücksfabrik!

Ich freue mich auf unser Treffen in der Glücksfabrik!