Folge 087: Das Leben voll auszukosten macht glücklich

Zum Glück » Folge 087 Das Leben voll auszukosten macht glücklich

Am Glückfinder Tag in Essen erzählt mir Sven Nieder von Andreas Pröve. Er sagt, dass Andreas trotz eines Unfalls und seines Rollstuhls, in dem er seitdem sitzt, die Welt bereist und große Abenteuer erlebt. Das klingt spannend. Nach dem Glückfinder Tag setze ich mich mit Andreas in Verbindung und wir vereinbaren einen Termin.

Ich treffe ihn in Pfullingen auf der Messe „Faszination Abenteuer“ wo er einen Vortrag über seine Reise von Vietnam nach Tibet hält.

Es ist für mich unvorstellbar, was Andreas erlebt hat. Mit 23 Jahren hat er einen Motorradunfall und sitzt seitdem im Rollstuhl. Das hält ihn allerdings nicht davon ab, seit fast 35 Jahren alleine, dass heißt ohne Begleitperson, in die entlegensten Ecken der Welt zu reisen.

Andreas bereist dabei Gegenden, die heute noch nicht optimal für Rollstuhlfahrer ausgearbeitet sind und es vor 35 Jahren schon gar nicht waren.

Er legt dabei Strecken zurück, die ich mir nicht zutrauen würde. Denn er nutzt kein Auto, um zu reisen, sondern nur seinen Rollstuhl.  Er will immer nah bei den Menschen sein, denen er begegnet. „Wenn ich mit dem Auto reisen würde, wäre da ja eine Scheibe zwischen mir und den Menschen“, sagt er.

Deshalb ist er nur mit seinem Rollstuhl unterwegs. Dabei hat er nur, was er tragen bzw. am Rollstuhl befestigen kann, ohne das dieser kippt oder unsicher wird. Über seine Reisen hält er Vorträge um andere zu informieren aber auch um Mut zu machen. Denen, die sich wie er damals, plötzlich einer solchen Diagnose gegenübersehen.

Der heimliche Star während des Interviews ist für mich die Mutter von Andreas Pröve, die sich unmittelbar nach dem Unfall zu ihm auf den Weg ins Krankenhaus macht. Mit dabei hat sie zwei Gläser und eine kleine Flasche Sekt. Sie will mit ihm feiern und anstoßen, dass er lebt …

Ich lerne während dieses Gespräches viel darüber, was alles möglich ist, wenn man will und das es unterschiedliche Betrachtungsweisen für eine Situation gibt. Das Glas ist bekanntlich halb voll oder halb leer … Vielen lieben Dank für das tolle Interview lieber Andreas!

Viel Spaß beim Zuhören!

PS: Im Interview erzählt mir Andreas, dass seine nächste Reise nach China geht. Und obwohl sein Platz für Gepäck begrenzt ist, nimmt er mein Buch mit. Eine große Ehre! Danke lieber Andreas

Das Glückfinder Buch in China mit Andreas Pröve

Jetzt das gesamte Interview werbefrei kaufen



Andreas Pröve

Im Podcast erwähnt wurden:

Ähnliche & Interessante Podcasts