Folge 084: Dem Interesse folgen macht glücklich

Zum Glück » Folge 084 Dem Interesse folgen macht glücklich

In diesem Interview spreche ich mit dem Kulturanthropologen und Ethnobotaniker Wolf-Dieter Storl.

Als Elfjähriger wandert er mit seiner Familie nach Amerika aus. Dort studiert er Anthropologie und Soziologie. Sein Interesse und seine Begeisterung gehört jedoch seit frühester Jugend der Natur. Bäume und Blumen faszinieren ihn. Er lernt von Indianern und in Indien viel über die Zusammenhänge von Bewusstsein und Natur.

Wolf-Dieter Storl unterrichtete an der Universität Bern (Schweiz) sowie am Sheridan College in Wyoming. Er leitete zahlreiche Studienreisen und ethnoreligiöse Feldforschung in Bangladesch, Burma, Thailand, China und Japan.

Während eines Indien Aufenthaltes erkrankt er schwer und in dieser Situation beschließt er, auf seine innere Stimme zu hören. Er beendet seine akademische Laufbahn, kehrt nach Deutschland zurück und beginnt sein neues Leben. Er will über seine Erfahrungen und Erkenntnisse aus seinen Reisen und Begegnungen schreiben. Sein Interesse an Pflanzen ist weiterhin ungebrochen und auch darüber beginnt er zu schreiben.

Heute ist er ein sehr erfolgreicher Autor mit zahlreichen Bestsellern. Noch immer liebt er es durch den Wald zu streifen, und im Einklang mit der Natur zu leben. In seinem Haus im Allgäu lebt er heute als Selbstversorger und gibt Seminare, in denen er den richtigen Umgang mit dem Garten und der Natur vermittelt.

Sein Lebensweg ist geprägt von Veränderungen und voller schöner Ereignisse, die sein Leben bereichert haben. Wolf-Dieter Storl sagt: „Wir Menschen planen immer zu klein.“und meint damit, dass sobald wir uns dem großen Ganzen anvertrauen, sich Möglichkeiten und Umstände ergeben, die sich ein Mensch nicht ausdenken kann. Ein sehr schönes Interview mit einer beeindruckenden Persönlichkeit. Vielen Dank für dieses Interview und viel Spaß beim Zuhören!

Wolf-Dieter Storl

Im Podcast erwähnt wurden:

Ähnliche & Interessante Podcasts