Folge 066: Mich anzunehmen wie ich bin macht glücklich

Zum Glück » Folge 066 Mich so anzunehmen wie ich bin macht glücklich

Sich annehmen, wie man ist, ist eine der größten Herausforderungen, denen wir uns stellen können. Das Ganze kann nur noch dadurch erschwert werden, wenn unser Umfeld uns auch nicht so annimmt, wie wir sind.
Ich frage mich, warum das so ist. Wer legt die Norm fest, wie wir zu sein haben? Wer hat wann entschieden, dass groß besser ist als klein. Das reich sein besser ist als arm?
Die Antwort ist, wir selbst. Jeder von uns entscheidet das jeden Tag neu. Wir selbst entscheiden was uns gefällt und was wir mögen.
Und wenn wir unsere Meinung darüber was wir mögen mit anderen teilen, tragen wir dazu bei, dass vielleicht auch andere das schön finden, was wir schön finden. Wir lenken den Fokus darauf.
Und genau das machen wir jeden Tag, wenn wir zum Beispiel Zeitung lesen oder auf Facebook unterwegs sind. Wir lesen Geschichten von Menschen, die wir nicht kennen und die wir höchstwahrscheinlich auch nie kennenlernen werden. Dennoch lesen wir über sie und darüber was ihnen gefällt. Wir lesen über ihre Meinung und Ihre Entscheidungen. Darüber was sie schön oder hässlich finden, und entscheiden uns dann, das auch schön oder hässlich zu finden.
Wir legen unsere Fähigkeit, Dinge und uns selbst schön zu finden in die Hände fremder Menschen.
Wir werden sozusagen vom Gehirnbenutzer nur noch zum Gehirnbesitzer. Und plötzlich stellen wir fest, dass wir eine Meinung über uns oder unsere Tätigkeit und unser Leben haben die uns nicht nur nicht weiter bringt, sondern die uns unglücklich und im schlimmsten Fall sogar krank macht.
Wir sollten uns entscheiden, die Meinung über uns und unser Leben nur von uns abhängig zu machen. Uns selbst anzuerkennen als das wunderbare Wesen, das wir sind. Einzigartig, wundervoll und wunderschön.
Hören wir auf uns, anstatt auf andere. Ich weiß, es ist schwer sich den tagtäglichen Einflüssen von außen zu entziehen, aber versuchen wir es. Werden wir wieder zum Gehirnbenutzer und treffen unsere eigenen Entscheidungen über uns und unser Leben.
Genau wie meine heutige Interviewpartnerin. Sie hatte keine gute Meinung von sich selbst und hat gelernt sich so anzunehmen, wie sie ist. Einzigartig und wundervoll. Ein schönes, Mut machendes Interview mit der lieben Christina Grahn. Viel Spaß beim Zuhören!

Christina Grahn

Im Podcast erwähnt wurden:

Ähnliche & Interessante Podcasts