Folge 032: Dem Spaß folgen macht glücklich

Zum Glück » Folge 032 Dem Spaß zu folgen macht glücklich

Der erfolgreiche Unternehmer Maik Mönninghoff geht nach einem Burn out auf eine Pilgerreise nach Lourdes. Zu Beginn seiner Reise pilgert er wie er vorher gearbeitet hat. Schnell und zielstrebig. Ohne Pause und immer mit dem festen Ziel vor Augen. Doch schnell erkennt er, dass eine Pilgerreise mehr ist als das zurücklegen einer Wegstrecke von A nch B. Es geht vor allem darum den Weg zu sich selbst zu finden und zu gehen. Das ist manchmal viel anstrengender als die bei einer Pilgerreise zurückgelegten Kilometer.

Die wahre Herausforderung beim Pilgern sind nicht die Blasen am Fuß oder der Regen sondern die Dialoge im Kopf des Pilgers wenn er sich die für ihn wichtigen Fragen immer und immer wieder stellt. Ich glaube auch deshalb sagt man, dass man als anderer Mensch von einer Pilgerreise zurückkehrt.

Auch Maik verändert seine Pilgerreise und nach seinem Weg nimmt er sich noch eine Auszeit auf einem Berg. In der Abgeschiedenheit des Berges lernt er die Natur kennen. Er lernt die Zeichen der Natur zu lesen und verändert danach sein Leben. Zurückgehkehrt vom Berg gründet er in Ghana die „Ghana Angel Soccer Academy“ eine Fussballschule, die es Kindern in Ghana ermöglicht zur Schule zu gehen, einen Abschluss zu machen und gleichzeitig Fussballspielen zu lernen. Maik betreibt dieses Projekt seit nunmehr vielen Jahren erfolgreich.

Paten ermöglichen die Finanzierung und natürlich helfen Maik auch seine geschäftlichen Kontakte aus früheren Tagen immer wieder Sponsoren und Unterstützer für dieses sinnvolle und wirklich schöne Projekt zu finden. Vermisst er den Ruhm und den Reichtum? Nein, denn die Arbeit mit den Kindern ist mehr wert als Geld…

Wie der Weg vom gefeierten Top Unternehmer mit Sportwagen und 150 Paar Schuhen zum Fussballcoach in Afrika genau verlief, darüber spricht Maik mit mir in diesem Interview.

Viel Spaß beim zuhören.

Maik Mönninghoff

Im Podcast erwähnt wurden:

Ähnliche & Interessante Podcasts